[ vorheriger Teil | Inhalt | nächster Teil ]

Bibelüberblick - Teil 8

1. Mose 37-50

HAUSAUFGABE
  1. BIBEL: 1Mo 37-50 aufmerksam durchlesen
  2. FRAGEN ZUM NACHDENKEN: Schreibe kurze Antworten auf folgende Fragen aus dem obigen Abschnitt in der Bibel, bevor du die Unterlagen durchliest.
    1. Warum wird die Geschichte in Kap. 38 mitten in die Geschichte von Joseph eingefügt?
    2. Warum ist Joseph ein Typus für Jesus Christus? Nenne so viele Parallelen wie möglich.
    3. Welche hervorragenden menschlichen Qualitäten besaß Joseph? Diese Qualitäten werden in den Kap. 39-41 besonders offenbar.
  3. UNTERLAGEN: Teil 8 aufmerksam durchlesen.
    Wiederhole die Hauptpunkte des bisherigen Studiums von 1. Mose (Teile 1 - 7). Eine Frage im Test basiert auf dieser Wiederholung.

J O S E P H : 3 7 - 5 0

Der verheißene Same, d. h. die messianische Linie geht nicht durch Joseph. Doch der Heilige Geist berichtet von Joseph um zu zeigen, dass Gott auch die Bosheit der Menschen verwenden kann, um den verheißenen Samen zu bewahren. Der sündhafte Einfluss der götzendienenden Kanaaniter machte sich bei der Familie Jakobs immer mehr bemerkbar. Gott benötigte einen Platz, wo diese Familie zu einem Volk heranwachsen konnte, aber fern von dem Einfluss der Kanaaniter. Ägypten war dieser Platz.

Das Leben von Joseph kann in drei Teile unterteilt werden, wie aus Karte 20 ersichtlich ist.

Karte 20 - Das Leben von Joseph

37-38

39-41

42-50

VERKAUFT
IN DIE
SKLAVEREI

KAP. 38
DIE SÜNDE
VON JUDA

LEIDET IM
GEFÄNGNIS

ERRETTET
SEINE BRÜDER

Joseph als der
vielgeliebte Sohn

Joseph als der
leidende Gerechte

Joseph als der
Retter seines Volkes

13) JOSEPH IN DIE SKLAVEREI VERKAUFT - 37-38

Kap. 37 zeigt, welche Gunst Joseph bei seinem Vater hatte. Der lange Leibrock, welchen Jakob seinem Sohn Joseph gab, bezeichnete ihn als den Anführer unter seinen Brüdern. Seine Träume machten Joseph verhasst unter seinen Brüdern.

Kap. 38 ist ein Einschub und zeigt, wie weit sich der sündhafte Einfluss der Kanaaniter auf die Familie Jakobs bereits ausgebreitet hat. Dieses Kapitel offenbart die Notwendigkeit, dass die Familie von Jakob aus Kanaan errettet werden muss. Ein Sohn von Juda, den er von Tamar bekam, hieß Perez. Der geschichtliche, familiäre Hintergrund der Linie Davids (= messianische Linie), kommt durch ihn (Mt. 1,2-3).

14) JOSEPH LEIDET IM GEFÄNGNIS - 39-41

In diesen Kapiteln werden die hervorragenden persönlichen Qualitäten von Joseph offenbar. Diese Charakter-Stärke steht im Gegensatz zu den häufig geoffenbarten Schwächen von Abraham, Isaak und Jakob.

Diese Qualitäten waren:

  1. Er ist vertrauenswürdig, treu und loyal - er bekommt überall Verantwortung.
  2. Er widersteht der Sünde trotz wiederholten Versuchungen - er kann NEIN sagen.
  3. Er murrt nicht und beklagt sich nicht - trotz Unschuld und ungerechter Behandlung.
  4. Er ist Gott treu sogar in Bedrängnis.

15) JOSEPH ERRETTET SEINE BRÜDER - 42-50

Diese Kapitel zeigen ein geistliches Prinzip, und zwar, dass "alle Dinge zum Guten mitwirken" (Röm 8,28). Die Brüder kommen zweimal nach Ägypten und dann wird Gottes Plan erfüllt, indem die ganze Familie vorläufig Kanaan verlässt, um in Ägypten die Möglichkeit zu haben, heranzuwachsen und stark zu werden für den nächsten Teil in dem Heilsplan Gottes.

1. Mose schließt mit dem Tod von Jakob und Joseph. Das Buch, welches mit dynamischem Leben begonnen hat, endet mit Tod und Verwesung. Doch Kap. 12-50 zeigten, dass weder satanischer Widerstand, noch menschliches Versagen, die unabänderlichen Verheißungen Gottes aufhalten oder verändern können. Er ist treu, was Er anfängt, wird Er auch vollenden!

[ vorheriger Teil | Inhalt | nächster Teil ]